UNSERE KLEINE FARM

Die Farm "Hope Eden" wurde 1998 von Shiekar und Annegret Kumbur in der Nähe der nigerianischen Hauptstadt Abuja gegründet. Sie sichert durch den Anbau und den Verkauf von Grundnahrungsmitteln den Lebensunterhalt für die Bewohner auf Hope Eden. 

Der Name der Farm ist auch Programm: "Hope Eden" steht für Hoffnung. Menschen sollen durch die Botschaft von Jesus Christus neue Hoffnung erhalten. Wenn sie mit etwas Starthilfe gleichzeitig ihre Lebensbedingungen verbessern können, machen sie Schritte in eine hoffnungsvolle Zukunft.  

Mittellose Jugendliche, alleinerziehende Frauen mit ihren Kinder und Mitarbeiter finden hier eine Heimat. Auf Hope Eden bekommen sie eine Chance, dem Kreislauf der Armut zu entkommen. 


IMPRESSIONEN